Dienstag, 15. Mai 2018

Kupferzell - Würzburg

 Zuerst einmal einen guten Morgen, wenngleich ihr das vielleicht auch schon heute Abend lest.












Der Tag begann vielversprechend. Sonnenschein, der  auch lange anhalten sollte, bis dann eine ordentliche Dusche einsetzte.
Von meinen Gastgebern bekam ich ein Frühstück an das Zelt geliefert, einfach noch eimal ein herzliches Dankeschön für alles.






 Weiter ging es dann nach Künzelsau. Vorbei an der Firmenzentrale der Firma Würth.

Weiter ging es in das Kochertal nach Künzelsau hinen. Vorbei an der Standseilbahn, die den um 170m höheren Stadtteil mit der Kernstadt verbindet

 




















Das Schloss in Weikersheim war eine weitere Station



Die Bergkirche in Laudenbach lag auf dem Weg. Also ein Abstecher dahin, er hat sich gelohnt.
Eine sehr schön ausgestattete Kirche , zu der ein Kreuzweg aus Laudenbach hinauf führt.



Vor Würzburg ging es dann über den Main. Was dann folgte war El Dorado:
Autobahn, große Bundesstraßen, Regengüsse, Matschlöcher auf Feldwegen, total versauter Anhänger, Matschbollen im Fahrrad. Perfekt. Der Regenguss erwische mich auf dem freien Feld, so kam Eines zum Anderen

Hier noch ein Blick auf meine Küche, ich stehe heute in einem Getreidesilo, das noch leer ist und auf die diesjährige Frucht wartet.
Ich gebe ja zu , diese Art der Reiserei ist  nichts für jeden, aber spannend.


1 Kommentar:

  1. Jetzt habe ich morgens wenigstens was zu Lesen beim Trumpf. Dir weiterhin viel Spaß.
    Gruß Jochen

    AntwortenLöschen